Achtung: diese Seite wird nur zu Testzwecken betrieben. Hier gelangen Sie zur Madipedia-Website: https://madipedia.de

Über die Kompetenz der Selbsteinschätzung und das Anwenden von Statistikwissen in Bewegung und Sport

Aus dev_madipedia
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Gert LINHOFER (2022): Ueber die Kompetenz der Selbsteinschaetzung und das Anwenden von Statistikwissen in Bewegung und Sport. Dissertation, Karl Franzens Universität Graz.
Begutachtet durch Sigrid Thaller und Karl Josef Fuchs.


Zusammenfassung

Inhalt

Schulleistung kann durch eine Vielzahl fundiert erforschter Prädiktoren erklärt werden. Die komplexe Wirkungsweise dieser Einflussfaktoren wird in der Fachliteratur in Modellen theoretisch beschrieben und versucht empirisch zu belegen. Ziel der Arbeit ist die Überprüfung der Wirkung einer fächerverbindenden Unterrichtsmethode.

Methode und Durchführung

In einer Vorstudie (n=22, 7. Schulstufe) und einer Hauptstudie (n=147, 5. Schulstufe) im quasi-experimentellen Design wurden einzelne Prädiktoren allgemeiner und fachspezifischer Schulleistungsmodelle mittels Fragebogen erhoben. Aufbauend auf den Erkenntnissen bereits publizierter Pilotstudien sowie der Vorstudie, wurde in der Hauptuntersuchung die Wirkungsweise einer fächerverbindenden Unterrichtsmethode auf das Kompetenzniveau in Statistik und im physischen Selbstkonzept überprüft.

Ergebnisse

Die fächerverbindende Methode hatte keinen signifikanten Einfluss auf das Kompetenzniveau in Statistik, dem Wissen um mathematische Fachvokabeln und der Fähigkeit der physischen Selbsteinschätzung. Signifikante Einflussfaktoren auf den Statistikscore waren das Vorwissen und die Kenntnis über Fachvokabeln. Innerhalb der Stichprobe verfügten die Mädchen über ein signifikant höheres Fachvokabelwissen. Die Fachkompetenz in Bewegung und Sport wurde bei den Schülerinnen und Schülern durch die Fächerverbindung im Vergleich zu den Kontrollgruppen signifikant verbessert. Darüber hinaus steigerte sich das Interesse für die Inhalte bei den Lernenden im Rahmen des fächerverbindenden Unterrichts. Der Faktor Motivation hatte keinen signifikanten Einfluss auf das Statistik- und Fachvokabelwissen sowie der Kompetenz der physischen Selbsteinschätzung.

Diskussion

Die Berücksichtigung zahlreicher Einflussfaktoren auf das Kompetenzniveau in Mathematik und Bewegung und Sport lieferte detaillierte Auskünfte über mögliche Wirkungszusammenhänge. Mögliche vorliegende geringe Effekte konnten aufgrund der Gruppenteilungen nicht signifikant erfasst werden.